Ostsee Urlaubs Ferienwohnung



… der Blog rund um die Ostsee, Veranstaltungen, Ferienwohnungen und mehr

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Hotel Stadt Wismar neu eröffnet 21.6.2006

| Keine Kommentare

Vom mittelalterlichen Brauhaus über die HO-Gaststätte zum modernen : 14 Jahre nach der Schließung wird das ehemalige “ Stadt “ nach umfangreicher Sanie­rung wieder eröffnet. “Das Restaurant und Wismar zwi­schen Marktplatz und Hafen ist wieder ein Schmuckstück ge­worden“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Otto Ebnet am Mitt­woch bei der Eröffnung in der Hansestadt. Zehn Arbeitsplätze sind im familiengeführten entstanden. Die Investition wurde vom Wirtschaftsministerium unterstützt.

Die 14 Doppelzimmer – teils behindertengerecht ausgestattet – und eine Suite blicken auf die Nikolaikirche oder auf die Türme von St. Marien und Heiligen Geist. Das gesamte Hotel ist im maritimen Charakter ausgestaltet. Im Restaurant erin­nern die Bereiche Oberdeck, Messe, Kajüte, Supercargo, Schiffsbar und Achterdeck an die Zeiten der Großsegler. Kas­settendecken, Holzpaneelen und unzählige seemännische Gebrauchsgegenstände, teils aus Familienbesitz, teils als Leihgaben des Museums und des Amtes für Denkmalpflege, verleihen den Räumen außergewöhnliches Flair und mariti­men Charme. Mit 100 Plätzen ist das Restaurant auch für große und die Bewirtung von Reisegruppen geeignet.

Das frühere “Krughaus“ wird erstmals 1562 in der Stadtchro­nik erwähnt. Die Brauerei wechselte mehrfach den Besitzer und hieß bei der Enteignung 1946 “Nordischer Hof“. Zu DDR-Zeiten gehörte das Hotel mit Restaurantbetrieb der “Handels­organisation Gaststätten – HOG“ und war beliebter Ort für große Feiern und Jubiläen. “Das Haus hatte früher den besten Ruf weit und breit“, sagte Ebnet. “Nach der Sanierung ist die­ses Kleinod eine glänzende Bereicherung für das Hotel- und Gastronomieangebot in Wismar.“

“Ein Trend im Tourismus geht in Richtung Städte“, sagte Eb­net. So haben nach neuesten Zahlen gerade die Hansestädte an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns in den ersten vier Monaten diesen Jahres deutlich zugelegt. Rostock als größte Stadt des Landes, aber auch Wismar verzeichnen einen überdurchschnittlichen Zuwachs. “Über 41.300 Übernachtun­gen von Januar bis April 2006, das ist ein Plus von neun Pro­zent in Wismar“, sagte Ebnet.

Landesweit stiegen die Übernachtungszahlen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent. “Wismar kann mit mehreren Attraktionen punkten“, sagte Ebnet. Die schön sa­nierte Altstadt, der Hafen mit den Traditionsseglern, die Lage an der Straße der Backsteingotik und die nahen Badestrände, ein großes Kultur- und Freizeitangebot – auch in der Neben­saison – ziehen vermehrt Gäste an. “Die neue Autobahn A 20 bringt dazu noch Tagesausflügler und Wochenendurlauber aus dem Großraum Hamburg und aus Schleswig-Holstein in die Hansestadt“, sagte Ebnet. Mindestens ebenso wichtig sei ein gutes Angebot an Qualitätshotels, die den Aufenthalt be­sonders, bemerkenswert und unvergesslich machen.

Autor: Ostsee

Thomas Gutteck ist der Betreiber von Ostsee-Urlaubs-Ferienwohnung.de. Seit mehr als 10 Jahren im Tourismus an der Ostsee tätig, begegnen einem viele interessante Themen, welche hier veröffentlicht werden.
Zusätzlich bieten wir in Kooperation die Möglichkeit der Online Buchung von Urlaubsunterkünften an der Ostsee an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*