Ostsee Urlaubs Ferienwohnung



… der Blog rund um die Ostsee, Veranstaltungen, Ferienwohnungen und mehr

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Sommerbräune

| Keine Kommentare

Von der Sonne geküsst – Ein kurzer Plan zur Erhaltung der Sommerbräune

1. Im Urlaub langsam bräunen und sehr viel pflegen

beine.jpgSonne, Wind und Meerwasser – das ist pures Urlaubsglück an der Ostsee. Aber auch Stress für unsere Haut. Die Haut verliert viel Feuchtigkeit, die ihr wieder zugeführt werden muss, damit sie nicht austrocknet oder sogar schuppig wird. Die gebräunte Hautschicht kann nämlich schneller abgestoßen werden. Um den Sommerteint möglichst lange zu erhalten, bedarf es also schon während des Urlaubs einer besonderen Pflege.
Als Basis gilt eine ebenmäßige Haut, da die Bräunung sonst leicht fahl und fleckig wirken kann. Dabei helfen Gesichts- und Körperpeelings einmal pro Woche. So werden bereits ab dem ersten Sonnenbad Hautschüppchen beseitigt und der Zellstoffwechsel angeregt. Die Bräune geht dadurch keineswegs verloren, sondern sieht hingegen frischer aus.

Schon beim Sonnen entscheiden allein Sie, wie lange die Bräune anhält. Das sprichwörtliche „Braten“ in der Sonne und am ermöglicht zwar ein schnelles, aber wenig effektives Ergebnis, das häufig von Sonnenbrand begleitet wird. Das führt zu Gesundheitsschäden und zum Schälen der entsprechenden Hautpartien. Die Haut braucht Zeit, sich an die Sonne zu gewöhnen. Der Aufenthalt im Schatten und der Schutz durch einen hohen Lichtschutzfaktor werden mit einer lang anhaltenden Bräune belohnt. Das Pigment Melanin kann sich nach und nach in mehreren Hautschichten bilden.
Alle Ungeduldigen können den Bräunungsprozess durch mit Melitan kombinierte Sonnenschutzprodukte beschleunigen.
Nach dem Sonnen sind After- Sun- Produkte ein absolutes Muss und wahre Allround- Talente. Sie kühlen, beruhigen und regen den Regenerations- und Reparaturprozess der Haut an. Das Feuchtigkeitsdepot kann so wieder aufgefüllt werden.

Nach dem Urlaub die After- Sun- Produkte, am besten zweimal pro Tag, weiter verwenden. Heiße Duschen, Vollbäder und Chlorwasser sind jetzt ein absolutes Tabu. Schonender und effizienter sind kurze, lauwarme Duschen mit einem rückfettenden Duschgel und einer milden Reinigungsmilch für das Gesicht.

2. Nach dem Urlaub den Teint mit bräunenden Lotions erhalten

Nach einem Sommerurlaub braucht die Haut unbedingt Ruhe und Erholung. Die gesündere Alternative zum Solarium sind leicht bräunende Bodylotions oder Selbstbräuner. Die Self- Tanner gibt es für verschiedene Hauttypen und diese sollten zwei- bis dreimal pro Woche angewendet werden. Wer vor einer zu tiefen Bräune zurückschreckt, der sollte den Selbstbräuner mit einer gewöhnlichen Bodylotion mischen. Das Ergebnis wird Schritt für Schritt aufgebaut und wirkt sehr natürlich.

3. Mohn- Rosenöl- Peeling zur Erhaltung der Sommerbräune.

Das Arrangement „Winter Spezial“ bedient sich der kräftigen Wirkung des Schlafmohns. Als Mohn- Rosenöl- Peeling wird das sinnige Gemisch am ganzen Körper einmassiert. Abschließend folgt die Hüllung in eine Wärmefolie. Die Mohnkörnchen wirken dabei so sanft, dass die Körperbräune langfristig erhalten bleibt.
Weitere Information zum Arrangement, das Ihre Sommerbräune länger erhält, finden Sie hier.

via Ostsee Wellness

Autor: Ostsee

Thomas Gutteck ist der Betreiber von Ostsee-Urlaubs-Ferienwohnung.de. Seit mehr als 10 Jahren im Tourismus an der Ostsee tätig, begegnen einem viele interessante Themen, welche hier veröffentlicht werden. Zusätzlich bieten wir in Kooperation die Möglichkeit der Online Buchung von Urlaubsunterkünften an der Ostsee an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*