Ostsee Urlaubs Ferienwohnung



… der Blog rund um die Ostsee, Veranstaltungen, Ferienwohnungen und mehr

Ostsee Ferienwohnung entdecken

Bäderdienst der Polizei

| Keine Kommentare

Bäderdienst startet in die Saison

Der Bäderdienst der Landespolizei startet heute in die Saison 2009. In den kommenden Sommermonaten bis zum 14. September sorgt der Bäderdienst wieder für einen sicheren Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Wie im Vorjahr werden über 200 zusätzlichen Polizistinnen und Polizisten in den Urlaubsregionen des Landes verstärkt präsent sein, um die Sicherheit von Einheimischen und Touristen zu gewährleisten.

„Sicherheit ist eine sehr wichtige Voraussetzung für einen schönen Urlaub in unserem Bundesland. In den Vorjahren hat es keine nennenswerten Vorfälle in der Sommersaison gegeben. Ein ausgereiftes polizeiliches Sicherheitskonzept und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Tourismusbetrieben haben dafür gesorgt. Diese bewährte Praxis wollen wir auch im 18. Jahr seit Einführung des Bäderdienstes fortführen. Mecklenburg-Vorpommern ist nicht nur ein schönes Urlaubsland, sondern auch ein sicheres“, betonte Innenminister Lorenz Caffier während der Eröffnungsveranstaltung zur Bäderdienstsaison am Rande der BUGA in Schwerin. Ein deutlicher Beleg dafür sei der Rückgang der Straftaten im letzten Jahr um nochmals 2,4% und die hohe Aufklärungsquote von 58,3%.

Die Polizeidirektionen werden durch Umsetzung von 122 eigenen Beamten und mit Unterstützung durch 80 Bereitschaftspolizisten den Bäderdienst gewährleisten. Die polizeilichen Zielsetzungen beinhalten u.a. eine verstärkte Streifentätigkeit, zusätzliche Bäderdienstwachen, mobile Wachen, Fahrradstreifen oder erforderlichenfalls die Einrichtung und den Einsatz spezieller Einsatzgruppen. Der Bäderdienst der Polizei wird in diesem Jahr die Belange der Wassersportler ebenso im Blick haben, wie beispielsweise die Sicherheit der Kreuzfahrtpassagiere.

Durch dieses Konzept der Landespolizei können Straftaten wie Sachbeschädigungen und Diebstahl, Körperverletzungen oder Landfriedensbruch vielfach schon im Vorfeld verhindert werden.

In diesem Jahr bildet die Bundesgartenschau in Schwerin mit fast zwei Millionen erwarteten Besuchern einen besonderen Schwerpunkt für die Polizei. 40 Beamte aus der Polizeidirektion Schwerin, der Bereitschaftspolizei M-V und der Wasserschutzpolizeidirektion M-V werden hier im Einsatz sein. Eine eigens auf dem BUGA-Gelände eingerichtete Polizeiwache wird rund um die Uhr besetzt sein und der ständige Streifendienst der BUGA-Wache sowie ein Servicepunkt der Polizei im Haupteingangsbereich der BUGA wird jederzeit für alle polizeilichen Belange der Bürger ansprechbar sein.

Landesweit wird die Polizei vorwiegend auf Campingplätzen, an Uferpromenaden und Stränden präsent sein, überall dort, wo es erforderlich ist. „Durch den frühzeitigen Kontakt der örtlichen Polizeidirektionen schon vor Saisonbeginn mit den Kooperationspartnern aus den Tourismusverbänden, den Kommunen sowie den Präventionsräten und regionalen Saisonräten und aus den Erfahrungen der Vorjahre kann die Polizei ihre Sicherheitskonzepte erarbeiten und ihren Service Jahr für Jahr an die aktuellen Gegebenheiten anpassen“, erläuterte der Minister. „Dadurch sind wir mit unserer Polizei nicht nur mitten im Urlaubsgeschehen, sondern sorgen gemeinsam für eine wirkungsvolle Vorbeugung von Straftaten. Alle Touristen aus dem In- und Ausland sollen sich sicher fühlen und diesen positiven Eindruck mit nach Hause nehmen“, so der Minister abschließend.

Autor: Ostsee

Thomas Gutteck ist der Betreiber von Ostsee-Urlaubs-Ferienwohnung.de. Seit mehr als 10 Jahren im Tourismus an der Ostsee tätig, begegnen einem viele interessante Themen, welche hier veröffentlicht werden.
Zusätzlich bieten wir in Kooperation die Möglichkeit der Online Buchung von Urlaubsunterkünften an der Ostsee an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*